© Mîtosfilm

Elli Makra - 42277 Wuppertal

Originaltitel
Elli Makra - 42277 Wuppertal
Genre
Drama
Land /Jahr
Deutschland 2007
 
82 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
23.10.2008 ( D ) bei mîtosfilm
Regie
Athanasios Karanikolas
Darsteller
Anastasia Avenidou-Bartram, Kiriakoula Bloukou, Anna Lalasidou, Niki Papadopoulos
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
Griechische Migrantin kehrt in ihre Heimat zurück
Die Griechin Elli (Anna Lalasidou) lebt seit langem in Deutschland. Sie hat hier einen Teil ihrer Kindheit verbracht, hat geheiratet und sich wieder scheiden lassen. Zu ihrem brutalen Ex-Mann hält sie dennoch losen Kontakt. Das ist ein Grund, warum sie endlich alle Brücken hinter sich einreißen und ein neues Leben in ihrer griechischen Heimat beginnen will. Als Ellis Vater stirbt, reißt auch ihre Schwester Tassia (Anastasia Avenidou-Bartram) nach Griechenland und bringt ihre Tochter Nikki (Niki Papadopoulos) bei Elli unter. Eigentlich wollte die keine Kompromisse mehr schließen, sondern erstmals völlig selbstbestimmt leben. Daher ist auch das Verhältnis zwischen Nichte und Tante anfangs alles andere als gut. Doch mit der Zeit lernen die beiden miteinander umzugehen. Sie erkennen, dass Familie doch etwas Gutes hat. Wenn sie zusammen halten, können sie sich sogar gegenseitig helfen.
"Elli Makra - 42277 Wuppertal" ist das Filmdebüt des griechischen Regisseurs Athanasios Karanikolas. Der arbeitete rund zwei Jahre am Drehbuch, das sich an die realen Erlebnisse seiner Laiendarsteller anlehnt.
© Mîtosfilm
Videoclip:
Die Griechin Elli (Anna Lalasidou) lebt schon lange in Deutschland. Sie arbeitet hier, war hier... 
Galerie:
Athanasios Karanikolas inszeniert die Migrationsgeschichte einer Griechin, die seit Jahren in Deutschland lebt. Weil ihr das Leben hierzulande nicht gefällt, beschließt sie...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
2021