Polyband Medien
Paris um jeden Preis

Paris um jeden Preis

Originaltitel
Paris à tout prix
Regie
Reem Kherici
Darsteller
Reem Kherici, Inass Zendouz, Fatiha Zahir, Abdelhak Saleh, Saadallah Fouad, Imad Eddine Mouna
Kinostart:
Deutschland, am 22.05.2014 bei polyband Medien
Kinostart:
Österreich, am 18.07.2014 bei Filmladen
Kinostart Deutschland
Paris um jeden Preis
Genre
Komödie
Land
Frankreich
Jahr
2013
Länge
96 min.
IMDB
IMDB
Homepage
http://www.paris-um-jeden-fall.de
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Pariser Designerin erlebt in Marokko Kulturschock
Maya (Reem Kherici) ist Modedesignerin mit Leib und Seele. In Marokko geboren, lebt die ambitionierte junge Frau bereits seit 20 Jahren in Paris. In der Welthauptstadt der Mode, hier möchte sie bleiben und Karriere machen. Die Chancen stehen nicht schlecht. Immerhin möchte das Haute-Couture-Haus, für das sie arbeitet, sie als Designerin engagieren. Doch wie das manchmal im Leben so ist, zieht das Schicksal auch ihr einen Strich durch die Rechnung.

Alles fängt mit einer harmlosen Verkehrskontrolle an, bei der die Beamten feststellen, dass Mayas Aufenthaltsgenehmigung abgelaufen ist. Widerstand ist zwecklos. Einmal zugebissen, lassen die Behörden nicht mehr los. Und so findet sich die Modequeen bald auf marokkanischem Boden wieder, wo sie nach vielen Jahren erstmals wieder ihre Familie wiedersieht. Unter der sengenden Sonne Afrikas und im altmodischen Kaftan fühlt sich Maya alles andere als wohl. Kein Wunder, dass sie Himmel und Hölle in Bewegung versetzt, um wieder in die Glitzerwelt von Paris zurückzukehren. Doch so leicht lassen sich die eigenen Wurzeln nicht kappen.
Mit "Paris um jeden Preis" legt die Schauspielerin Reem Kherici ("OSS 117 - Er selbst ist sich genug!") ihr Regie-Debüt vor. Wer Parallelen zwischen Leben und Persönlichkeit der Hauptfigur und Kherici sucht, wird schnell fündig. Nicht nur haben die Regisseurin und ihr Alter Ego ähnliche Berufe, beide sind zudem Französinnen mit Migrationshintergrund. Kherici ist mütterlicherseits Italienerin und väterlicherseits Tunesierin. Anders als die Protagonistin, die von den Umständen zu einer Begegnung mit ihrer Familie gezwungen wird, hat Kherici keinen Kontakt mehr zu ihrem Vater.

Als Grund führt die Filmemacherin weltanschauliche Differenzen an: 'Weil er sich - wie viele Männer seiner Generation und seines Kulturkreises - einfach nicht vorstellen konnte, dass eine junge Frau, geschweige denn seine eigene Tochter, Künstlerin werden will', so Kherici. Aus diesen Differenzen ist letztlich die Idee zu "Paris um jeden Preis" entsprungen. Kherici geht darin der Frage nach, 'wie eine junge Frau reagiert', wenn sie 'gezwungen wird, wieder in dem Land zu leben, in dem auch ihre Familie lebt, der sie vor langer Zeit den Rücken gekehrt hat?'

Vor dem Hintergrund einer alle Differenzen ausbügelnden Feel-Good-Geschichte stellt sich die Frage, ob die Filmemacherin damit nicht ihre Sehnsucht nach familiärer Versöhnung zum Ausdruck bringt. Oder ist sie mit "Paris um jeden Preis" doch eher einer Wohlfühl-Dramaturgie verpflichtet? Für genug Distanz hat Kherici im Vorfeld immerhin gesorgt. Schließlich ist die Hauptfigur Marokkanerin und der Großteil der Handlung ist in Marokko angesiedelt, wo 'das wunderbare Licht' und die Architektur einen eindrucksvollen visuellen Kontrast zu Paris bilden', so die Filmemacherin.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
"Paris um jeden Preis" handelt von einer Pariser Designerin, die in ihre Heimat Marokko abgeschoben wird.
 
Die französische Schauspielerin Reem Kherici ließ sich für ihr Regie-Debüt "Paris um jeden Preis" von ihrer eigenen Lebensgeschichte inspirieren.
Polyband Medien
Paris um jeden Preis
2022