Der Nachtmahr

Originaltitel
Der Nachtmahr
Genre
Mystery
 
Deutschland 2015
 
88 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
26.05.2016 ( D | A ) bei Koch Films
 
 
Regie
Achim Bornhak
Darsteller
Carolyn Genzkow, Arnel Taci, Til Schindler, Alexander Scheer, Joe Rilla, Uwe Preuss
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Der Nachtmahr (2015)Koch Films
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten

Deutscher Mystery-Thriller mit Kult-Potenzial

Eigentlich erscheint die 17-jährige Tina (Carolyn Genzkow) für ihre Umwelt wie viele Jugendliche in ihrem Alter. Sie ist in einer Wohlstandsfamilie aufgewachsen, hat viele Freunde und mit Mädchenschwarm Adam (Wilson Gonzalez Ochsenknecht) steht sie kurz vor einer Beziehung. Natürlich gehören auch ausgelassene Partys zum Freizeitalltag der jungen Frau. Doch nach einer besonders wilden Partys ist alles anders als zuvor. In der Küche ihres Elternhauses erscheint Tina eines Tages ein seltsames, äußerst hässliches Wesen, das sie von nun an begleiten oder vielmehr verfolgen wird.

Als sie ihren Eltern und Freunden von der seltsamen Begegnungen erzählt, halten sie das Mädchen für verrückt. Hat Tina tatsächlich den Verstand verloren? Ist das Wesen nur eine Einbildung oder existiert es wirklich? Eines jedenfalls steht fest: Nachdem sie es zunächst mit allen Mitteln loswerden wollte, fasst Tina bald Zutrauen zu ihm. Mehr und mehr erkennt Tina, dass das Ungeheuer ein Spiegel ihres wahren Ich ist. Doch dann sehen auch ihre Eltern und Freunde das fremdartige Wesen...


Als "Der Nachtmahr" im Mai 2016 in die Kinos kommt, ist der psychedelische Mystery-Thriller für viele deutsche Kritiker eine positive Überraschung. Der Film ist für viele der Beweis, dass man auch in Deutschland qualitativ hochwertige Genrefilme drehen kann. Inszeniert wurde er von einem Regisseur, der mit dem Biopic "Das wilde Leben" großes Aufsehen erregte.

Mit der Mainstream-Produktion hat "Der Nachmahr" tatsächlich nicht viel gemein. Regisseur und Bildender Künstler Achim Bornhak, der auch unter seinem Künstlernamen Akiz bekannt geworden ist, formuliert diese Wandlung in einem Interview mit der Wochenzeitschrift Zeit wie folgt: 'Das eine war für mich eine Arbeit als Auftragsregisseur, das andere eine Arbeit als Künstler.'

Die Figur des Nachtmahr basiert auf Skulpturen und andere künstlerische Arbeiten des Regisseurs über das unheimliche Wesen, deren Anfänge 15 Jahre vor Entstehen des Films zurückreichen. Die Verfilmung soll der erste Teil einer dämonischen Trilogie, die von Geburt, Liebe und Tod handeln soll, so Akiz.
Carolyn Genzkow in "Der Nachtmahr"Koch Films
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2021 Filmreporter.de