Delphi
Adams Äpfel

Adams Äpfel

Originaltitel
Adams æbler
Alternativ
Adam's Apples (Schweizer Titel) Adams Aebler (Schreibweise)
Regie
Anders Thomas Jensen
Darsteller
Ulrich Thomsen, Per Holm Henriksen, Emil Kevin Olsen, Jacob-Ole Remming, Rasmus Rise, Solvej K. Christensen
Kinostart:
Deutschland, am 31.08.2006 bei DCM (Delphi Filmverleih)
Kinostart:
Österreich, am 02.03.2007 bei Filmladen
Kinostart:
Schweiz, am 07.12.2006 bei Look Now!
Genre
Komödie
Land
Deutschland, Dänemark
Jahr
2005
Länge
93 min.
IMDB
IMDB
Homepage
http://www.adams-aepfel.de/inhalt.html
|0  katastrophal
brilliant  10|
9,0 (6 User)
Dramatischer Kampf zwischen Gut und Böse
Ivan (Mads Mikkelsen) ist ein fürsorglicher Priester. Er kümmert sich in der dänischen Provinz um Menschen am Rande der Gesellschaft. Adam (Ulrich Thomsen) ist ein gewalttätiger Neonazi, der sich nach Absitzen seiner Gefängnisstrafe zu der kleinen Gruppe von Vergewaltigern, Säufern und Kleinkriminellen aus dem Umfeld des Priesters gesellt.

Mit Verständnis und einer positiven Einstellung versucht Ivan seine Schafe zu therapieren. Zu Adams Aufgaben gehört es, aus den Früchten des anliegenden Apfelbaumes Kuchen zu backen. Der Rechtsradikale glaubt nicht, dass sein Aufenthalt schwierig wird. Aber er hat nicht mit der unermüdlichen Gutmütigkeit Ivans gerechnet. Egal was passiert, der Priester glaubt an das Gute im Menschen. Er ignoriert sogar, dass seine Schützlinge nachts auf Raubzüge gehen und exzessiv trinken. Doch auch der Pater ist kein unbeschriebenes Blatt. Adam findet heraus, dass Ivan ein uneheliches behindertes Kind hat. Aber er macht der schwangeren Sarah (Paprika Steen) Mut, obwohl sie ebenfalls ein behindertes Baby zur Welt bringen wird. Für Adam ist der Priester ein Heuchler, der sich die Realität so zu Recht biegt, wie es ihm gerade passt.
Regisseur Anders Thomas Jensen beschreibt in "Adams Äpfel" den dramatischen Kampf zwischen Gut und Böse und schafft gleichzeitige eine Komödie "über menschliche Schwächen, göttliche Willkür und die Frage, wie viel Güte ein Mensch ertragen kann." Jensen erhielt für "Adams Äpfel" den dänischen Filmpreis und gewann auf dem Filmfest Hamburg den Publikumspreis.
Peter Gaal, Filmreporter.de
Delphi
Adams Äpfel
2022