Koch Media
Edge of Love oder was von der Liebe bleibt

Edge of Love

oder Was von der Liebe bleibt
Originaltitel
The Edge of Love
Alternativ
The Best Time of Our Lives
Regie
John Maybury
Darsteller
Neville Malcolm, Joel Dommett, Craig Gallivan, Simon Armstrong, Rachel Essex, Ben Batt
Kinostart:
Deutschland, am 23.07.2009 bei Koch Films
Kinostart:
Österreich, am 27.11.2009 bei Polyfilm
Genre
Drama
Land
Großbritannien
Jahr
2008
FSK
ab 12 Jahren
Länge
110 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (Filmreporter)
7,0 (1 User)
Ménage à trois um einen exzentrischen Dichter
1941 lebt die britische Bevölkerung in ständiger Angst vor den Bombenangriffen der deutschen Luftwaffe. In einem Luftschutzkeller trägt die Sängerin Vera Phillips (Keira Knightley) auf einer provisorisch aufgebauten Bühne Lieder vor, um den Londonern zumindest eine kurze Flucht aus dem Kriegsalltag zu ermöglichen. Der junge Soldat William Killick (Cillian Murphy) ist von der Ausstrahlung Veras fasziniert und verliebt sich in sie. Die Sängerin gibt sich jedoch unnahbar, der einzige Mann, dem sie sich öffnet, ist ihre Jugendliebe Dylan Thomas (Matthew Rhys), mit dem sie eine Seelenverwandtschaft verbindet. Als Vera erfährt, dass der exzentrische Dichter bereits verheiratet ist, ist sie zunächst schockiert. Als Vera den notorisch klammen Poeten und dessen Frau Caitlin (Sienna Miller) bei sich einziehen lässt, entspinnt sich eine komplizierte Dreiecksbeziehung, die auch nicht dadurch entschärft wird, dass sich Vera doch auf ihren Verehrer William einlässt und ihn schließlich heiratet. Nach dessen Rückkehr von der Front ist dieser durch seine Erlebnisse schwer traumatisiert, doch nicht nur für ihn tun sich tiefe Abgründe auf.
John Mayburys Drama ist nur am Rande ein Porträt des berühmten walisischen Dichters Dylan Thomas. "Edge of Love oder Was von der Liebe bleibt" konzentriert sich auf die ménage à trois zwischen seinen Protagonisten. Das Drehbuch stammt von Keira Knightleys Mutter Sharman Macdonald. Keira war eigentlich für die Rolle von Dylan Thomas’ extrovertierter Frau Caitlin vorgesehen, die Schauspielerin entschied sich jedoch für die zweite weibliche Hauptrolle. Daraufhin wurde Knightleys ursprünglicher Part mit Lindsay Lohan besetzt, die jedoch kurz vor Beginn der Dreharbeiten absprang. Dass schließlich Sienna Miller übernahm, ist für dieses Drama allerdings ein Glücksfall; die amerikanisch-britische Schauspielerin überzeugt mit einer enormen Präsenz. Knightley hat sich mit ihrem Rollenwechsel keinen Gefallen getan, ihre Figur ist gegenüber den anderen tragenden Charakteren zu glatt und gefällig geraten. Matthew Rhys als Dylan Thomas sowie Cillian Murphy in der Rolle von Veras Ehemann ist jedoch eine herausragende Leistung zu attestieren. Das Drama ist unkonventionell erzählt und trotz der Fülle starker Emotionen nicht kitschig, sondern eher düster und beklemmend.
Jassien Kelm/Filmreporter.de
London 1942: Die junge Sängerin Vera Phillips (Keira Knightley) heiratet trotz Bedenken den Soldaten William Killick (Cillian Murphy), bevor dieser...
 
John Maybury ("Love is the Devil") inszeniert ein unkonventionelles, sehr emotionales Drama, in dem er mit viel Mut das Gefühlsleben seiner...
Koch Media
Edge of Love oder was von der Liebe bleibt
2022