Wilde Bienen

Wilde Bienen

Originaltitel
Divoké vcely
Regie
Bohdan Sláma
Darsteller
Tatiana Vilhelmová, Jaroslav Dusek, Zuzana Kronerová, Josef Polásek, Eva Tauchenová, Cyril Drozda
Kinostart:
Deutschland, am 25.09.2003 bei Neue Visionen Filmverleih
Genre
Drama, Komödie
Land
Tschechische Republik
Jahr
2001
FSK
ab 12 Jahren
Länge
98 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Die große Welt ist weit entfernt von dem kleinen tschechischen Dorf. Hier pendelt das Leben gelassen zwischen der Arbeit und den Besuchen der lokalen Kneipe. Höhepunkt des Jahres ist der Feuerwehrball. Kaja (Zdenek Rauser) ist ein schüchterner Holzfäller. Der Sohn des selbsternannten Dorfphilosophen möchte gerne Bozka (Tatiana Vilhelmová) näherkommen, die im Dorfkiosk arbeitet. Doch Bozka ist mit dem Schönling und Michael Jackson-Imitator Lada (Pavel Liska) liiert. Mit ihm kann Kaja nicht mithalten.
Vom Leben eines kleinen mährischen Dorfes erzählt der tschechische Regisseur Bohdan Slama in der Tradition der tschechischen Nouvelle Vague, mit einem Schuss Ironie und viel Sprachwitz. Es sind einfache Menschen, von deren Leben "Divoké vcely" handelt, Slama thematisiert ihre Träume und geheimen Sehnsüchte. Dafür wurde die Komödie auf den Filmfestivals in Cottbus mit dem Jury-Hauptpreis sowie auf dem tschechischen Filmfestival Finále Pilzen mit mehreren Preisen ausgezeichnet.
2022