Filmrevue
Rock Hudson
Jane Wyman und Rock Hudson ein Paar?
Retro News: Wo die Liebe hinfällt
Rock Hudson und Jane Wyman sind auf den Leinwänden der Welt bald als Liebespaar zu bewundern. Im Melodram "Die wunderbare Macht" lernen sie sich unter unglücklichen Umständen kennen, nachdem Rock Hudsons Filmfigur für den Tod von Helen Phillips (Wyman) Ehemann verantwortlich gemacht wird.
erschienen am 25. Juli 2013
Wyman angelt sich Hudson
Anscheinend sind sich Hudson und Wyman auch abseits des Scheinwerferlichts näher gekommen. Die Schauspielkollegen haben sich bei den Dreharbeiten zu "Die wunderbare Macht" nicht nur kennen, sondern angeblich auch lieben gelernt. Die Gerüchteküche in Hollywood brodelt, auch die deutsche Illustrierte Film Revue geht in der dritten Maiausgabe 1955 darauf ein. Dass solche Gerüchte hohe Wellen schlagen ist nachvollziehbar, schließlich handelt es sich bei Rock Hudson um einen der begehrtesten Junggesellen. Da passt es den beiden Turteltäubchen wohl sehr gut, dass Regisseur Douglas Sirk bereits einen weiteren Film mit ihnen in der Hauptrolle plant. Wir sind gespannt, ob die beiden auf der Leinwand ebenso harmonieren, wie es abseits der Dreharbeiten der Fall sein soll.
Jane Wyman hat genug
Bei "Die wunderbare Macht" handelt es sich um ein Remake des Melodrams "Dein Leben gehört mir" ("Magnificent Obsession") aus dem Jahre 1935. Schnell kamen Gerüchte auf, dass Frauenschwarm Rock Hudson und seine Schauspielkollegin Jane Wyman Gefallen aneinander gefunden hätten. Das gefiel auch der Produktionsfirma, der daran gelegen war, dass die homosexuelle Neigung ihres Stars geheim blieb, um das Image des Frauenschwarms aufrecht zu erhalten. So waren es auch die Universal-Studios und nicht etwa Regisseur Douglas Sirk, die eine weitere Zusammenarbeit von Hudson und Wyman in Auftrag gaben. Aus dem vermeintlichen Traumpaar wurde jedoch nichts. Noch bevor ihr zweiter Film gedreht wurde ("Was der Himmel erlaubt", 1956), heiratete Rock Hudson auf Drängen seines Agenten dessen Sekretärin. Die wunderbare Macht der Liebe in all ihren Facetten war Jane Wyman 1955 übrigens hinlänglich bekannt: Überhaupt nicht thematisiert wurde im Bericht der Film Revue, dass die Schauspielerin sich zum Zeitpunkt der Berichterstattung bereits zweimal an Ehen mit Kollegen versucht hatte. Von ihrem zweiten Ehemann ließ sie sich 1948 scheiden, aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor. Besagter Ehemann hatte als Schauspieler übrigens weniger Erfolg als Wyman, immerhin konnte er in einer anderen Branche Fuß fassen: In der Politik brachte es Ronald Reagan zu einem gewissen Bekanntheitsgrad.
erschienen am 25. Juli 2013
Zum Thema
In den 1950er Jahren machte Rock Hudson durch zahlreiche Leinwanderfolge wie "Giganten" oder "Bettgeflüster" auf sich aufmerksam. Oft spielte er an der Seite von Liz Taylor und Doris Day, mit denen er Zeit seines Lebens befreundet war. In vielen Rollen verkörperte er den smarten Liebhaber und den Frauenversteher. Dieses Image wurde er nicht mehr los. Rock Hudson heiratete im Jahr 1955 überraschend seine Sekretärin Phyllis Gates. Bereits drei Jahre später ließ sich das Paar wieder scheiden...
Erst als er vor dem Zweiten Weltkrieg in die USA flieht, ändert Detlef Sierck seinen Geburtsnamen in Douglas Sirk. Während er sich in Deutschland als Zeitungsredakteur und Theaterindentant einen Namen macht, und schließlich auch als Regisseur Erfolge feiert, versucht er sich in den USA zunächst als Drehbuchautor. 1943 erhält er seinen ersten Auftrag als Regisseur. Nach einem kurzen Aufenthalt in Deutschland, wird er in den 1950er Jahren zu einem der bedeutendsten US-Regisseure. Er arbeitet mit..
Jane Wyman wird nach dem Tod ihres Vaters von der eigenen Mutter gerade mal vierjährig zu Pflegeeltern gegeben. In den 1930er Jahren startet sie unter ihrem Künstlernamen Jane Durrell eine Karriere als Sängerin. Mit 19 Jahren bekommt sie einen Vertrag bei Warner Brothers als Schauspielerin. Obwohl sie zunächst keine Rollen in bekannten Filmen erhält, geht sie doch in die Filmgeschichte ein. Ihre Szene in "Schrecken der zweiten Kompanie" (1941) geht als längste Kuss-Szene in die..
Ronald Reagan wächst als Sohn eines irischen Immigranten in ärmlichen Verhältnissen auf. Nach dem Schulabschluss studiert er Wirtschaftswissenschaften, Soziologie und Theaterwissenschaften und finanziert sich über Stipendien und Gelegenheitsjobs. In den 1930er Jahren kommentiert er anhand von Tickermeldungen Baseball-Spiele im Radio. Eine im weitesten Sinne schauspielerische Begabung stellt er 1934 unter Beweis, als es ihm gelingt, ein Spiel der St. Louis Cardinals auch nach Ausfallen des..
Weitere Retronews
Was ist ein Unterrichtsfilm? Wir kennen alle Spiel-, Werbe-, Kulturfilme und Wochenschauen. Vielen ist jedoch der Unterrichtsfilm, auch Lehrfilm genannt, unbekannt. Sämtliche Gebiete unserer modernen Wissenschaft werden heute filmisch aufbereitet, um den Schülern und Studenten das Lernen zu erleichtern. Seit ihrer Einführung im Jahre 1934 in Deutschland entstanden bis 1939 über 600 solcher Lehrfilme.
Mit nur 23 Jahren begann sein großer Aufstieg: Enrico Caruso sang sich mit Umberto Giordanos Oper "Fedora" in die Herzen seiner Fans. 1903 feierte er schließlich seinen internationalen Durchbruch an der Metropolitan Opera in New York. Leider starb er viel zu früh, mit nur 48 Jahren. Seine Biografie kommt nun 31 Jahre nach seinem Tod auf den deutschen Buchmarkt, berichtet Der Spiegel am 30. Juni 1954.
Der Südwestfunk hat eine neue Fernsehansagerin. Ihr Name ist Eleonore van Lyrop. Sie ist in Westfalen geboren und an der Ostsee aufgewachsen. Nach dem Zweiten Weltkrieg zog sie mit ihren Eltern nach Bonn. Dort machte sie auch ihr Abitur. Die Fernsehzeitschrift Bild und Funk widmet der jungen, zielstrebigen Frau in der Märzausgabe 1958 ein kurzes Portrait.
2021