20th Century Fox
Steve McQueen in "Gesprengte Ketten"

Steve McQueen

Geboren
24. März 1930
Gestorben
07. November 1980
Bürg. Name
Terence Steven McQueen
Alias
Steven McQueen; King Of Cool
Tätig als
Darsteller, Produzent
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
10,0 (1 User)

Meinungen

 
Der stille Antiheld
Einer der vielseitigsten Schauspieler Hollywoods, leider schon 1980 im Alter von nur 50 Jahren verstorben. Er spielte in einigen großen Produktionen die Hauptrolle, wie z.B. "Die glorreichen Sieben", "Flammendes Inferno" und "Cincinnati Kid". Berühmt wurde sein Film "Bullit", in dem er bei einer etwa zehnminütigen Verfolgungsjagd in San Francisco selbst seinen Ford Mustang fuhr. Mit seiner späteren Frau Ali MacGraw spielte er im brutalen Krimi "Getaway", und 1968 neben Faye Dunaway in "Thomas Crown ist nicht zu fassen" - der 1999 mit Pierce Brosnan und Rene Russo neu verfilmt wurde. Klasse fand ich auch die Komödie "Die Heiratsmaschine", in der er mit Hilfe eines Computers versucht, das Casino von Venedig zu knacken. Seine letzten beiden Filme entstanden im Jahr seines Todes: "Ich - Tom Horn" und "Jeder Kopf hat seinen Preis" - beide machten wegen der brutalen Szenen von sich reden. Im November 1980 verlor Steve McQueen den Kampf gegen den Krebs und Hollywood einen seiner beliebtesten Schauspieler. geschrieben am 23.01.2006 um 13:52 Uhr
Seite: [1]
2022