Ricore

Wolfgang Becker

Geboren
22. Juni 1954
Tätig als
Schnitt, Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Kamera
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersbewerten

News

Leonardo DiCaprio in "The Wolf of Wall Street"
Der Wolf der deutschen Kinocharts
"The Wolf of Wall Street" Platz eins
Martin Scorseses "The Wolf of Wall Street" ist auf dem besten Weg, zum erfolgreichsten Film des Regisseurs in Deutschland zu werden. Die umstrittene Wirtschaftssatire lockte am zweiten Wochenende weitere 415.000 Zuschauer in die Kinos. Damit ist sie mit insgesamt knapp über einer Million Ticketverkäufen Scorseses Psycho-Thriller "Shutter Island" (1,5 Millionen Besucher) dicht auf den Fersen.
Deutschland 09 - 13 kurze Filme zur Lage der Nation
Länderumfassendes Filmprojekt
Deutschland 09' geht weiter
Der Episodenfilm "Deutschland 09 - 13 kurze Filme zur Lage der Nation" startet diesen Donnerstag, dem 26. März 2009, in den deutschsprachigen Kinos. Das Werk ist ein Kurzfilmprojekt von und mit namhaften deutschen Regisseuren. Die Produzenten gehen nun einen Schritt weiter. Sie starten ein Kurzfilmwettbewerb zum Thema "Deutschland".
Stephen Frears (Venedig 2006)
Berlinale-Wettbewerb fast vollständig
Stephen Frears in Berlin
Drei Wochen vor Festivalbeginn stehen 25 der 26 Wettbewerbsbeiträge der 59. Berlinale 2009 fest. Zu den elf bereits bekannten Filmen gesellen sich 14 neue dazu. Die Produktionen kommen aus unterschiedlichen Ländern. Berlinale-Direktor Dieter Kosslick nannte die Auswahl "Dokumente der Lebensbedingungen unserer globalisierten Welt".
César-Verleihung 2004
Endspurt für Oscar-Aspiranten
Die üblichen Verdächtigen
Eine Woche vor der Oscar-Verleihung regnete es noch mal Preise für die üblichen Verdächtigen. Gewinner waren einmal mehr "Lost in Translation", "Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs" und "Mystic River" Überraschend wurde Johnny Depp für seine Rolle in "Fluch der Karibik" ausgezeichnet. Neben den US-Preisen wurde in Paris die angesehenen Césars verliehen. Hier freute sich Wolfgang Becker über den Preis für den besten europäischen Film "Good Bye, Lenin!"
76. Oskar-Verleihung
Good Bye Lenin! nicht dabei
Herr der Ringe führt Oscar-Nominierungen an
Der dritte Teil von Peter Jackson s Fantasy-Epos geht mit elf Nominierungen in das Rennen um die begehrten Oscars. Dicht gefolgt von Peter Weirs See-Abenteuer "Master & Commander - Bis ans Ende der Welt" mit zehn Nominierungen. Das als Geheimtipp gehandelte Bürgerkriegsdrama "Unterwegs nach Cold Mountain" von Anthony Minghella erhielt sechs Nominierungen, aber nicht in den wichtigen Kategorien bester Film und bester Regisseur. Die deutsche Hoffnung, Wolfgang Beckers Ost-West-Komödie "Good Bye, Lenin! wurde von der Jury der Academy of Motion Picture Arts and Sciences nicht bedacht. Dafür erhielt aber der Kurzfilm "Die rote Jacke" von Florian Baxmeyer eine Nominierung.
Jacksons Mittelerde knapp vor Coppolas Japanbild
Becker ohne Golden Globe
Bei der 61. Verleihung der Golden Globes in Los Angeles gewann der Abschluß der Herr-der-Ringe-Trilogie vier der begehrten Trophäen. Damit konnte sich Peter Jackson ganz knapp vor Sofia Coppolas frenetisch gefeierten "Lost in Translation", der drei Filmpreise abräumte. Die Hoffnung des deutschen Films wurde bei der diesjährigen Vergabe der Film- und Fernsehpreise enttäuscht. Wolfgang Beckers Ost-Komödie "Good Bye, Lenin!", die als bester fremdsprachiger Beitrag nominiert war, ging leer aus.
Good Bye, Lenin! DeluXe 3 Disc Edition
Lenins Abschied für Golden Globe nominiert
Deutsches Kino hat doch noch Weltformat
"Good Bye, Lenin!" präsentiert sich an der Seite von "Unterwegs nach Cold Mountain" und "Mystic River" beim amerikanischen Kritikerpreis in der Kategorie "Bester ausländischer Film". Die Verleihung des Golden Globe findet am 25. Januar 2004 statt. Der größte Favorit für die begehrten Auszeichnungen ist "Cold Mountain", der mit acht Nominierungen an den Start geht.
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersbewerten
2021