Jean-François Martin/Ricore Text
Rachel Weisz

Rachel Weisz

Geboren
07. März 1971
Alias
Kenya Campbell
Tätig als
Darstellerin
Links
IMDB
Kontakt / Agentur
Rachel Weisz
Independent Talent Group Ltd.
Oxford House
76 Oxford Street
London W1D 1BS
UK
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,6 (5 User)

News

Nominierungen der 72. B.A.F.T.A.-Verleihung
"The Favourite" Favorit mit zwölf Nominierungen
"The Favourite - Intrigen und Irrsinn" geht bei der diesjährigen B.A.F.T.A.-Verleihung als Favorit ins Rennen um die einzelnen Preise. Das Historiendrama von Yorgos Lanthimos ist für insgesamt zwölf britische Filmpreise nominiert.
Seite: [1] 2 3 4 5 6 7
Nächste Regiearbeit von Yorgos Lanthimos
Nicholas Hoult mit Emma Stone in "The Favourite"
Nicholas Hoult ("X-Men: Apocalypse") wird an der Seite von Rachel Weisz und Emma Stone in "The Vafourite" zu sehen sein. Dabei handelt es sich um ein Historiendrama, das unter der Regie des griechischen Regisseurs Yorgos Lanthimos entsteht.
Verfilmung eines Romans von Naomi Alderman
Rachel McAdams für "Disobedience" gehandelt
"Spotlight"-Darstellerin Rachel McAdams ist im Gespräch für eine tragende Rolle in der Romanze "Disobedience". Mit von der Partie in der Literaturverfilmung ist bereits Oscar-Preisträgerin Rachel Weisz ("Ewige Jugend").
Rachel Weisz ist Yorgos Lanthimos' "Favourite"
Rachel Weisz ist im Gespräch, nach "The Lobster" ein weiteres Mal mit dem griechischen Filmemacher Yorgos Lanthimos zusammenzuarbeiten. Laut einem Bericht des Filmmagazins Deadline vom gestrigen 15. Oktober 2015, soll Weisz in "The Favourite" für die Rolle der Herzogin von Marlborough Oscar-Preisträgerin Kate Winslet ersetzen, die ursprünglich für den Part gehandelt worden war. Das Biopic ist an der Schwelle vom 17. zum 18. Jahrhundert in England angesiedelt und kreist um Queen Anne, der letzten Monarchin aus dem Hause Stuart. Die Königin wird von Olivia Colman dargestellt, die ebenfalls in Lanthimos' "The Lobster" zu sehen ist. Das Drehbuch stammt von Deborah Davis und Tony McNamara.
Auf Tuchfühlung mit den Stars in der Karibik
Startschuss für Aruba International Film Festival gefallen
Am 7. Oktober 2015 fiel der Startschuss für die fünfte Ausgabe des Aruba International Film Festivals. Die Filmschau auf der kleinen karibischen Insel präsentiert bis zum 11. Oktober mehr als 60 Kurz-, Lang- und Dokumentarfilme - und auch mit ihrem Angebot an Stars braucht sich das Festival nicht vor so manch großem Konkurrenten verstecken.
Verfilmung von Daphne Du Mauriers "My Cousin Rachel"
Rachel Weisz - schön und gefährlich?
Rachel Weisz ("Ewige Jugend") wird für die Titelrolle in "My Cousin Rachel" gehandelt, einer Verfilmung von Daphne du Mauriers gleichnamigem Roman (dt. Titel: "Meine Cousine Rachel").
Cannes: Colin Farrell mit "The Lobster" in den US-Kinos
Yorgos Lanthimos' Wettbewerbsbeitrag "The Lobster" gehört zu den Aufsehen erregendsten Filmen bei den diesjährigen Filmfestspielen von Cannes. Auch Filmstudios sind auf das englischsprachige Debüt des griechischen Regisseurs aufmerksam geworden. Wie das Branchenblatt Hollywood Reporter gestern berichtet, hat sich Alchemy die Rechte für den Verleih der tragikomischen Satire in den US-Kinos gesichert. "The Lobster" spielt in der näheren Zukunft, in der Menschen in Tiere verwandelt werden, die sich nicht innerhalb eines festgelegten Zeitrahmens einen Lebenspartner zulegen. Die Hauptrollen verkörpern Colin Farrell und Rachel Weisz. John C. Reilly, Léa Seydoux und Ben Whishaw sind ebenfalls mit von der Partie.
Kandidatin für Literaturverfilmung "The Light Between Oceans"
Rachel Weisz zwischen den Weltmeeren
Oscar-Preisträgerin Rachel Weisz ("Der ewige Gärtner") ist im Gespräch, in Derek Cianfrances "The Light Between Oceans" mitzuspielen. In weiteren Rollen des Dramas werden unter anderem Michael Fassbender ("12 Years a Slave") und Alicia Vikander ("Inside Wikileaks - Die fünfte Gewalt") zu sehen sein.
Harvey Keitel in den Alpen
Harvey Keitel, Rachel Weisz, Jane Fonda und Paul Dano werden an der Seite von Michael Caine im neuen Film von Oscar-Preisträger Paolo Sorrentino ("La grande bellezza - Die große Schönheit") mitspielen. "La giovinezza" handelt von zwei alten Freunden, die in den Alpen Urlaub machen. Einer davon ist Filmemacher der andere Komponist. Während der eine für die Fertigstellung seines aktuellen Filmprojekts kämpft, überlegt der andere, seine Kompositionskarriere wiederaufzunehmen. Daneben konzentriert sich der Film auf die Beziehungen der Künstler zu ihren Kindern und den Hotel-Bewohnern. "La giovinezza" ist Sorrentinos zweiter englischsprachiger Film nach "Cheyenne - This Must Be the Place" mit Sean Penn. Der italienische Regisseur erhielt dieses Jahr für "La grande bellezza - Die große Schönheit" den Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Film.
Zur Liebe verpflichtet
John C. Reilly in "The Lobster" dabei
John C. Reilly ("Der Diktator") ist für "The Lobster" verpflichtet worden, den ersten englischsprachigen Film des griechischen Regisseurs Giorgos Lanthimos. In weiteren Rollen der Science-Fiction-Romanze spielen unter anderem Colin Farrell, Rachel Weisz, Ben Whishaw und Léa Seydoux mit.
Colin Farrell liebt lebensgefährlich
Colin Farrell und Rachel Weisz werden an der Seite von Ben Whishaw und Léa Seydoux in "The Lobster" zu sehen sein. Bei dem Projekt handelt es sich um das englischsprachige Debüt des griechischen Regisseurs Giorgos Lanthimos, der 2009 für das Drama "Dogtooth" für einen Oscar nominiert war. Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter am gestrigen Sonntag, den 2. November 2014 berichtet, ist "The Lobster" in einer dystopischen Zukunft angesiedelt, in der das 'Finden eines Lebenspartners eine Angelegenheit von Leben und Tod ist.' Lanthimoas hat an der Seite seines Langzeit-Kollaborateurs Efthymis Filippou auch das Drehbuch verfasst. Die Dreharbeiten sollen am 24. März dieses Jahres in Irland stattfinden.
Die Märchen von Bild-Online
Bild dichtet
'Ihr Fitness-Coach bestätigt: Heidi Klum ist wieder schwanger', titelte die Bild-Zeitung am 24. November 2013. Nun stellt sich heraus: Nichts ist dran an dieser Nachricht. Zumindest wenn man Klums Fitness-Coach David Kirsch Glauben schenkt. Der meldet sich nun zu Wort und straft das deutsche Boulevardblatt Lügen.
BAFTA krönt König von Großbritannien
Benedict Cumberbatch bester britischer Künstler
Benedict Cumberbatch ("Sherlock") wird bei den diesjährigen BAFTA Los Angeles Britannia Awards als bester britischer Künstler geehrt. Die Verleihung findet am 9. November dieses Jahres statt. Cumberbatch reiht sich mit dieser Auszeichnung in eine lange Liste berühmter Namen ein.
Mike Nichols zurück als Spielfilm-Regisseur?
Seit "Der Krieg des Charlie Wilson" im Jahr 2007 ist Oscar-Preisträger Mike Nichols nicht mehr als Spielfilm-Regisseur tätig gewesen. Nun könnte er für "One Last Thing Before I Go" wieder den Platz hinter der Kamera einnehmen. Dies berichtet das Entertainmentmagazin The Wrap am gestrigen Dienstag, den 23. April 2013. Das Projekt entsteht unter dem Banner von J.J. Abrams Produktionsfirma Bad Robot. Die Geschichte handelt von einem geschiedenen Mann, der in einer Midlife-Krise steckt. Seine Ex-Frau wird bald wieder heiraten, seine Teenager-Tochter ist schwanger, er selbst muss sich einer Herzoperation unterziehen. Nichols war in letzter Zeit vornehmlich als Theaterregisseur tätig. Zuletzt inszenierte er Arthur Millers Stück "Der Tod eines Handlungsreisenden". Mit "Betrayal" von Harold Pinter werden demnächst Daniel Craig ("James Bond 007: Skyfall") und Rachel Weisz ("Die Fantastische Welt von Oz 3D") unter der Regie des 81-Jährigen am Broadway zu sehen sein.
Optimismus beim Disney-Konzern
Fortsetzung von "Die fantastische Welt von Oz" geplant
Offenbar ist man sich bei Walt Disney Pictures sicher, dass ihr Fantasy-Abenteuer "Die Fantastische Welt von Oz 3D" ein finanzieller Erfolg sein wird. Kaum ist die 200-Millionen-US-Dollar-Produktion in den Kinos angelaufen, plant der Konzern bereits eine Fortsetzung.
Kanadische Filmkritiker vergeben Preis
"The Master" ist bester Film
The Master erhält den Toronto Film Critics Award als bester Film des Jahres 2012. Regisseur Paul Thomas Anderson wird als bester Regisseur und bester Drehbuchautor ausgezeichnet, Philip Seymour Hoffman als bester Nebendarsteller.
Nominierungen für Golden Globes
"Lincoln" hat die Nase vorn
Am heutigen Donnerstag, den 13. Dezember 2013 hat die Hollywood Foreign Press Association die Nominierungen für die Golden Globes 2013 bekanntgegeben. Demnach sind "Lincoln", "Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger 3D", "Django Unchained", "Argo" und "Zero Dark Thirty" die Anwärter für den besten Film des Jahres im Fach Drama. Die Regisseure dieser Filme wurden auch in der Kategorie Beste Regie mit einer Nominierung bedacht, nämlich Steven Spielberg, Ang Lee, Quentin Tarantino, Ben Affleck und Kathryn Bigelow.
Kind mit Adam Shulman?
Anne Hathaway will Nachwuchs
Anne Hathaway ("The Dark Knight Rises") will Mutter werden. Den passenden Vater hätte sie mit Schauspielkollege und Ehemann Adam Shulman ("Ein Duke kommt selten allein - Wie alles begann") bereits gefunden.
David Cronenbergs Maps to the Stars
Rachel Weisz an Robert Pattinsons Seite?
Rachel Weisz ("Das Bourne Vermächtnis") ist im Gespräch für David Cronenbergs düsteres Hollywood-Drama "Maps to the Stars". Damit ist sie in bester Gesellschaft von Robert Pattinson und Viggo Mortensen, die auch als heiße Kandidaten gehandelt werden (wir berichteten: Robert Pattinson als Kinderstar?).
Chart-Krone für Snow White & the Huntsman
Kristen Stewart auch ohne Robert Pattinson vorn
Auch ohne ihren "Twilight"-Partner Robert Pattinson schlägt sich Kristen Stewart erfolgreich durch. Nachdem sie sich mit Rupert Sanders' "Snow White & the Huntsman" bereits in der letzten Woche die Spitze der Verkaufs-Charts gesichert hat, erobert sie in Kalenderwoche 41 auch die Top Ten der Verleih-Blu-rays. Mit der Märchenverfilmung steigt sie neu auf Platz eins ein und verdrängt die Will Smith-Komödie "Men in Black 3" auf Rang zwei.
Rachel Weisz rausgeschnitten
Anscheinend hat Regisseur Terrence Malick bei seinem neuen Film "To the Wonder" die Szenen mit Rachel Weisz entfernt. 'Ich habe die Erfahrung gemacht, mit ihm [Malick] zu arbeiten, aber ich werde nicht die Freude haben, meine Arbeit zu sehen', zitiert die Kinoseite The Film Stage am gestrigen Dienstag, den 28. August 2012 ein Interview zwischen Weisz und der italienischen Tageszeitung La Stampa. Ob auch die Szenen anderer Darsteller von "To the Wonder" entfernt wurden, ist bislang nicht bekannt.
Jeremy Renners Gegner
Bösewicht Edward Norton
Edward Norton ("Fight Club") ist für eine Rolle in "The Bourne Legacy" im Gespräch. Als Bösewicht soll er Jeremy Renner ("The Town - Stadt ohne Gnade") bekämpfen, der als Hauptdarsteller die Nachfolge von Matt Damon ("Der Plan") antritt.
Heirat mit Rachel Weisz
Daniel Craigs geheime Mission
Daniel Craig ("James Bond 007: Ein Quantum Trost") und Rachel Weisz ("Agora - Die Säulen des Himmels") haben heimlich geheiratet. Die beiden Schauspieler gaben sich am Mittwoch, den 22. Juni 2011 das Ja-Wort in New York.
Rachel Weisz in "Bourne Legacy"?
Rachel Weisz ("Agora - Die Säulen des Himmels") wird für eine Rolle neben Jeremy Renner ("The Avengers") in "The Bourne Legacy" gehandelt. Dieser wird den Agenten einer hochgefährlichen Organisation spielen. Auf dem Regie-Stuhl nimmt Tony Gilroy Platz, wie die Entertainmentseite Deadline Hollywood am 10. Mai 2011 berichtet. Die Dreharbeiten werden im September dieses Jahres beginnen.
Rachel Weisz als Hexe?
Rachel Weisz ("In meinem Himmel") ist im Gespräch als böse Hexe Evanora in "Oz: The Great and Powerful". Dies berichtet das Entertainmentmagazin Hollywood Reporter am gestrigen 3. Mai 2011. Außerdem sind James Franco ("127 Hours") als Oz und Mila Kunis ("Black Swan") als Evanoras Schwester Theodora dabei (wir berichteten: Hexe Mila Kunis). Sam Raimi ("Spider-Man") führt beim "Zauberer von Oz"-Prequel Regie.
Dreh mit Lover Daniel Craig?
Rachel Weisz als Bond-Bösewicht
Rachel Weisz ("Agora - Die Säulen des Himmels") soll Gerüchten zufolge im neuen Bond-Abenteuer "James Bond 007: Red Sky At Night" mitspielen. Der 40-jährige Oscar-Preisträgerin ist die Rolle der bösen Spionin angetragen worden.Würde die Schauspielerin zusagen, würde sie an der Seite ihres derzeitigen Freundes und James Bond-Darstellers Daniel Craig spielen.
Arthur Schnitzler-Adaption
Liebesdrama mit Ben Foster?
Ben Foster ("The Messenger - Die letzte Nachricht") ist für Fernando Meirelless Drama "360" im Gespräch. Rachel Weisz ("Agora - Die Säulen des Himmels") und Anthony Hopkins ("Ich sehe den Mann deiner Träume") sind bereits seit längerem für die Leinwand-Adaption von Arthur Schnitzlers "Reigen" vorgesehen.
Daniel Craigs neues Bondgirl?
Daniel Craig und Rachel Weisz haben die Weihnachtstage gemeinsam in einer Hütte auf dem Land verbracht. Wie die Boulevardzeitung News of the World am 26. Dezember 2010 Augenzeugen zitiert, machten die beiden Schauspieler bei einem Pubbesuch einen verliebten Eindruck. Craig und Weisz kamen sich Anfang des Jahres bei den Dreharbeiten für den Thriller "Dream House" näher. Erst im November hatten sich beide von ihren Verlobten Satsuki Mitchell bzw. Darren Aronofsky getrennt.
Steht Batman auf Natalie Portman?
Christopher Nolans Damenwahl
Konkurrenzkampf um Besetzung in Christopher Nolans drittem "Batman"-Teil "The Dark Knight Rises" hat begonnen. Der Regisseur lässt für zwei Rollen Rachel Weisz, Naomi Watts, Blake Lively, Natalie Portman, Anne Hathaway und Keira Knightley vorsprechen.
Trennung von Darren Aronofsky
Rachel Weisz solo?
Rachel Weisz ("In meinem Himmel") und Darren Aronofsky ("The Wrestler") haben sich getrennt. Die Darstellerin und der Regisseur waren seit 2001 ein Paar. 2005 haben sie sich verlobt, geheiratet wurde bisher nicht. Weisz und Aronofsky haben einen vierjährigen Sohn.
Emily Blunt bekommt Schwester
Rachel Weisz' Familienzuwachs
Rachel Weisz ("In meinem Himmel") und Emily Blunt ("Sunshine Cleaning") werden im neuen, bisher unbetitelten Projekt von Lynn Shelton ("Humpday") zwei Schwestern spielen. Die Dreharbeiten sollen Ende Oktober 2010 beginnen und in wenigen Wochen abgeschlossen werden.
Rachel Weisz' dekadente Sexspiele
Rachel Weisz ("Die Mumie") soll in Fernando Meirelles' "360" spielen (wir berichteten). Die beiden haben schon bei "Der ewige Gärtner" zusammen gearbeitet. Inspiriert wurde das Drama von Arthur Schnitzlers Roman "Reigen". Dieser handelt von Paaren, die mehrmals ihren Liebespartner wechseln. Peter Morgan schreibt das Drehbuch, wie das Entertainmentportal Deadline London am 21. September 2010 berichtet.
3 Schauspielerinnen drehen 3 Kurzfilme
Jessica Biel, Eva Mendes & Rachel Weisz gütig
Jessica Biel, Eva Mendes und Oscar-Preisträgerin Rachel Weisz führen erstmals Regie. Für die jährlich ausgerufenen "Glamour Reel Moments" der gleichnamigen Zeitschrift steuert jede der Schauspielerinnen einen Kurzfilm bei.
Terrence Malick wird romantisch
Ben Affleck schlägt Christian Bale
Ben Affleck ("Pearl Harbor") ersetzt "Batman"-Darsteller Christian Bale in Terrence Malicks neuem, noch unbetiteltem Regie-Projekt. Das bereits feststehende Ensemble aus Javier Bardem, Rachel McAdams und Olga Kurylenko wird zudem durch Rachel Weisz ("Der ewige Gärtner") vervollständigt.
Jackie Kennedys Auferstehung
Rachel Weisz soll die Rolle der Jackie Kennedy übernehmen, wie die Zeitschrift Entertainment Weekly am heutigen 14. April 2010 berichtet. "Jackie", so der geplante Titel, steht unter der Regie von Weisz' Verlobtem Darren Aronofsky ("The Wrestler"). Der Film wäre damit ihre erste Zusammenarbeit. Zuletzt war die Schauspielerin im Historiendrama "Agora - Die Säulen des Himmels" zu sehen.
Rachel Weisz zieht ins "Dream House"
Rachel Weisz übernimmt eine Rolle im Thriller "Dream House". Die Darstellerin wird darin an der Seite von Daniel Craig und Naomi Watts zu sehen sein. Der Film erzählt von einer Familie, die in eine Kleinstadt zieht, in der einst eine andere Familie brutal ermordet wurde (wir berichteten). Weisz spielt eine Nachbarin, die der ermordeten Familie nahe stand, wie die Entertainmentzeitung Variety am 8. Februar 2010 berichtet.
Risiko für die Gerechtigkeit
Rachel Weisz in Politdrama
Vanessa Redgrave, David Strathairn und Monica Bellucci wirken im Independent-Politdrama "The Whistleblower" mit. Die Hauptrolle in der deutsch-kanadischen Ko-Produktion übernimmt Rachel Weisz.
Toronto gibt Weltpremieren bekannt
"The Road" in Kanada
Don Roos' "Love and Other Impossible Pursuits" als auch Rodrigo Garcías "Mother and Child" werden auf dem 34. International Film Festival von Toronto ihre Weltpremieren feiern. Dies garantiert dem Veranstalter jede Menge Prominenz auf dem roten Teppich.
Berlinale ehrt Shooting Stars 2009
David Kross schießt hoch
Zehn europäische Talente wurden auf der Berlinale zu den Shooting Stars 2009 gekürt. Eine Fachjury wählte die Nachwuchsschauspieler aus. Deutscher Preisträger ist David Kross, der an der Seite von Kate Winslet in "Der Vorleser" zu sehen ist. 2009 finden die Shooting Stars das zwölfte Mal statt.
David Kross einer der Shooting-Stars 2009
Europäische Nachwuchsschauspieler
Am heutigen Dienstag, dem 9. Dezember 2008, gab die European Film Promotion (EFP) die zehn Nominierungen für den "Shooting Stars 2009" bekannt. Die europäischen Nachwuchsschauspieler werden bei der kommenden Berlinale der Presse vorgestellt.
Erster und letzter Tag stehen fest
Filmfieber im Baskenland
Der Eröffnungs- und der Abschlussfilm des Internationalen Filmfestivals von San Sebastián stehen rund zwei Wochen vor Start bereits fest. Richard Eyres "The Other Man" mit Antonio Banderas, Laura Linney und Liam Neeson werden das Festival am 18. September 2008 eröffnen.
Alejandro Amenábar dreht Epos auf Malta
Kampf um ägyptische Bibliothek
Rachel Weisz und Max Minghella spielen die Hauptrollen im historischen Epos "Agora". Regie führt Oscarpreisträger Alejandro Amenábar. Für den Spanier mit chilenischen Wurzeln ist es der zweite englischsprachige Spielfilm.
Umbesetzung in letzter Minute
Mark Wahlberg springt ein
Mark Wahlberg übernimmt die Hauptrolle in "The Lovely Bones", nur einen Tag vor Beginn der Dreharbeiten. Der ursprünglich für den Part vorgesehene Ryan Gosling sprang im letzten Moment ab.
Erzählung eines toten Kindes
Stanley Tucci ein Mörder?
Stanley Tucci steht derzeit in Verhandlungen, eine Hauptrolle in Peter Jacksons Drama "The Lovely Bones" zu übernehmen. Der Schauspieler soll den Mörder George Harvey spielen. Die Geschichte wird aus der Sicht des toten Mädchens Susie Salmon erzählt. Das Gewaltopfer wird von dem 24-jährigen Newcomer Saoirse Ronan gespielt.
Peter Jackson dreht Familiendrama
Rachel Weisz kämpft mit Verlust
Rachel Weisz hat die Hauptrolle in Peter Jacksons Familiendrama "The Lovely Bones" übernommen. Das Drehbuch ist eine Adaption von Alice Sebolds gleichnamigem Roman. Das Buch ist auf Deutsch 2002 unter dem Titel "In meinem Himmel" erschienen.
Ersatz für Rachel Weisz gefunden
Maria Bello in "Mumie 3"
Maria Bello ersetzt Rachel Weisz im dritten Teil von "Die Mumie". Sie spielt an der Seite von Brendan Fraser, Luke Ford, Jet Li und Michelle Yeoh. Während Stephen Sommers in den ersten beiden Mumienabenteuern Regie führte, ist es dieses Mal Rob Cohen.
Zirkusfilm mit Ehemann Mendes
Winslet als Tigerbändigerin
Kate Winslet dreht unter der Regie ihres Ehemanns Sam Mendes einen noch unbetitelten Zirkusfilm. Die Darstellerin plante schon seit 2003 das Projekt über die fiktionale Tigerbändigerin Mabel Stark zu verwirklichen. Nun sicherte Mendes' Produktionsfirma Neal Street Productions sich die Rechte an dem Stoff.
Norah Jones überaus nervös
Heliumstimme
Sängerin Norah Jones verlor bei den Dreharbeiten zu ihrem Schauspieldebüt in Wong Kar-wais "My Blueberry Nights" die Kontrolle über ihre Stimme. Sie war so nervös, an der Seite von Hollywoodstars wie Jude Law, Natalie Portman, Rachel Weisz und David Strathairn spielen zu müssen, dass sich ihre Stimme wie auf Helium anhörte.
Weisz und Aronofsky schützen ihre Beziehung
Trennung wegen Horrorgeschichten
Rachel Weisz und Lebensgefährte Darren Aronofsky haben bei gemeinsamen Dreharbeiten getrennt voneinander gelebt. Die Oscarpreisträgerin und der Regisseur hielten dies zum Wohle ihrer Beziehung für die beste Schutzmaßnahme.
Drama mit Top-Besetzung
Dennis Quaid verbittert
US-Schauspieler Dennis Quaid wird die Hauptrolle in "Smart People" übernehmen. Mit Rachel Weisz und Thomas Haden Church stehen ihm zwei weitere Stars zur Seite. Werbefilmer Noam Murro wird auf den Regiestuhl Platz nehmen. Marc Poirier zeichnet sich für das Drehbuch verantwortlich.
Gespaltene Meinungen zu Aronofskys Werk
Prätentiös oder visionär?
Der in Venedig heiß erwartete Wettbewerbsbeitrag "The Fountain" wurde bei der ersten Pressevorführung am vergangenen Sonntag mit Buhrufen gestraft. "Prätentiös und überstilisiert" hieß es aus den Reihen der Kritiker über die Science-Fiction-Geschichte des amerikanischen Regisseurs Darren Aronofsky. In seinem Werk erzählt er von Zeitreisen und einer 1.000 Jahre umspannenden Liebesgeschichte.
Hollywood stirbt nicht aus
Rachel Weisz bekommt Sohn
Kinder zu bekommen, steht bei Hollywood-Stars gerade hoch im Kurs. Rachel Weisz hat am Mittwoch, den 31. Mai 2006 einem Sohn das Leben geschenkt. Es ist das erste Kind der britischen Oscargewinnerin.
Ledger gibt Luhrmann Laufpass
Liebesdrama anstatt Kriegsepos
Wer die Wahl hat, hat die Qual - dieses Motto gilt dieser Tage für Heath Ledger. Der australische Schauspieler wird derzeit mit Filmangeboten überhäuft. Baz Luhrmann hat er jedoch eine Absage erteilt. Der "Moulin Rouge"-Regisseur hatte ihm angeboten, Russell Crowe in seinem noch unbetitelten Filmepos über den japanischen Angriff auf Darwin in Australien zu ersetzen. Stattdessen entschied sich der "Brokeback Mountain"-Darsteller für eine Rolle in "Dirt Music".
Oscar 2006: Deutsche gehen leer aus
L.A. Crash bester Film
Damit hatten in Hollywood in den letzten Wochen viele gerechnet. Auch die Kommentatoren hatten vor der glamourösen Oscarverleihung am 5.3.2006 "L.A. Crash" in die Favoritengruppe aufgenommen. Und tatsächlich wurde das Drama von den Oscar-Juroren zum besten Film gekürt. Mitfavorit "Brokeback Mountain" konnte die hohen Erwartungen nicht ganz erfüllen, Regisseur Ang Lee freute sich dennoch über seinen Oscar in der Kategorie bester Regisseur. Die deutschen Hoffnungen "Sophie Scholl - Die letzten Tage" und der Kurzfilm "Ausreißer" gingen dagegen leer aus.
BAFTA mag auch schwule Cowboys
Ewiger Gärtner ist britischer Favorit
Die Dankesreden der Golden Globe-Verleihung 2006 sind kaum verhallt, da kündigt sich der nächste Trophäenregen an. Der kommt nicht aus Hollywood, sondern aus London. Die Nominierungen der "British Film Academy Awards", kurz Bafta, wurden am heutigen Donnerstag (19. Januar 2006) bekannt gegeben. Die britisch-deutsche Koproduktion "Der ewige Gärtner" geht mit zehn Nominierungen ins Rennen, knapp gefolgt von Golden-Globe-Dominator "Brokeback Mountain" der sich in neun Kategorien Hoffnung machen darf.
Seite: [1] 2 3 4 5 6 7
2022